Menu
Seitenanfang

Mehrwert durch GRC Software statt Overhead durch Excel

Caniu GRC Softwaremonitor und TCO-Beschaffungsmethode liefert Sicherheit und Schnelligkeit bei der Auswahl von GRC Software bzw. Risikomanagement Software und Compliancemanagement Software.

Quelle: RC&A, ISSN 1867-8122

Durch die zunehmende Vielzahl und Komplexität regulatorischer, normativer und interner Anforderungen ist Excel als „Governance, Risk & Compliance“-Software (GRC) am Ende seines Lebenszyklus angelangt. Nur mit dem Einsatz geeigneter, datenbankbasierter GRC-Software können Unternehmen den vollen Mehrwert eines methodisch integrierten GRC-Managementansatzes realisieren.

Der Artikel beschreibt die Schritte für eine erfolgreiche GRC-Softwareauswahl

  1. Aus dem Managementansatz sind die Anforderungen strukturiert abzuleiten
  2. Der Beschaffungsgegenstand ist auf die wirklich zusätzlich benötigten Software-Komponenten zu fokussieren, mittels:
    1. GRC-Architektur als Basis zur Integration Einbettung in Ihr Geschäfts- und IT-Prozess-Management
    2. GRC-Metadatenmodell als Basis für die Integration in (bestehende) Geschäfts- und IT-Architektur-Management-Systeme
  3. Es ist parallel „nur“ noch Licht ins Dunkel des relativ jungen und virulenten Softwaremarktes für GRC-Lösungen zu bringen
  4. Die für ihr Unternehmen bzw. ihre spezifischen Anforderungen relevanten Software-Kandidaten für die finale Ausschreibung sind zu identifizieren
  5. Eine Gesamtkosten-getriebene Beschaffungsmethode (TCO) anzuwenden, die nicht nur  die Wirtschaftlichkeit sondern auch die Zukunftsfähigkeit sichert

Caniu unterstützt sie bei der GRC Softwareauswahl, ihre Entscheidungen fundiert und schnell treffen zu können. 

Kontaktieren Sie uns gerne, zum unverbindlichen Kennenlernen in einem persönlichen Gespräch!

Weiterführende Links:

Stichworte: Diesem Artikel sind folgende Stichworte zugeordnet.
Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.